Wanderreiten für Kinder – Ab ins Wendland

Juhu! Endlich ist es soweit! Leni hat vermutlich seit Wochen schon unruhig geschlafen und ist tierisch aufgeregt. Ihr erster Wanderritt steht bevor! Und gleichzeitig ihr erster Urlaub mit den eigenen Pferden!

Heute ist endlich alles gepackt, der Hänger vollgestopft, Brötchen geschmiert, der Hund gefüttert, die Sattelkammer leergeräumt. Alles ist in Hänger und Auto verstaut und ich hoffe wirklich, ich habe nichts vergessen. Es ist an so viel zu denken, wenn man für ein Kind, einen Hund, zwei Pferde und sich selbst alles mitnehmen muss! Die Vorbereitungen haben mich gestern und vorgestern in Anspruch genommen, aber die Vorfreude ist groß!

Das Wetter spielt auch mit, und so kann ja gar nichts mehr schief gehen. Ich packe nun den Rest zusammen, Leni ist auch schon wach, dann müssen wir noch den Reifendruck beim Hänger prüfen, ein Heunetz in den Hänger packen und dann fahren wir zur Weide. Die Pferde sind ja in 2 Minuten verladen, und schon kann es los gehen!

Wir melden uns aus dem wunderschönen Wendland wieder. Wir machen eine feste Station in Ziemendorf am Ahrendsee und von dort aus einen 2-Tägigen mini-Wanderritt nach Prezelle und zurück. Und natürlich baden wir bei dem Wetter jeden Tag mit den Pferden im Ahrendsee!

Ach ja, das Handynetz dort ist SEHR schlecht – es kann also sein, dass ihr von uns gar nichts oder erstmal nur Texte ohne Bilder zu lesen bekommt.

Bis später!