Seminar “Leistungsbereitschaft bei lungenkranken Pferden steigern”

Alles ist gepackt und vorbereitet – jetzt muss ich nur noch schnell ins Bett, schlafen, und dann gehts morgen sehr früh los! Ich fahre morgen mit Rocco und in Begleitung meiner Reitbeteiligung Christine zu einem Seminar, wo es um die Steigerung der Leistung von lungenkranken Pferden geht. Als eine Freundin mir dieses Seminar vor kurzem bei Facebook zeigte, füllte ich sofort das Teilnehmer-Formular aus – mit Pferd!
Denn was dieses Thema angeht, haben wir ja wirklich eine lange Geschichte hinter uns und kommen einfach nicht mehr so richtig auf Leistung.
Nachdem Rocco von der Kur zurück war, war er ja Leistungsbereit wie seit Jahren nicht mehr. Plötzlich waren 3-Stunden-Ritte bei sommerlichen Temperaturen gar kein Problem mehr und wir konnten den kleinen Wanderritt im Oktober locker wegstecken. Doch zum Herbst und Winter ging es dem kleinen Tiger wieder etwas schlechter…
Seit er nun nach Anleitung entgiftet wird und außerdem eine Decke trägt (bzw. trug, denn jetzt wo er so viel Fell abwirft und es wärmer wird, bleibt die Decke wieder im Schrank), scheint sein Energielevel deutlich besser zu sein. Er ist wieder quatschiger drauf und möchte – zumindest auf den Reitwegen – auch wieder laufen. Aber trotzdem bleibt die aufgeblähte Lunge, der sehr, sehr harte, feste Bauch und eben trotz allem die extreme Tagesform-Abhängigkeit.
Ich weiß im Moment wirklich nicht, wie ich ihn für einen weiteren Wanderritt in diesem Jahr auftrainieren soll. Vielleicht ist er ja auch einfach nicht mehr Leistungsfähig genug dafür – außer, er würde dauerhaft an der See stehen. Denn wie gesagt, als er von der Kur zurück kam, war er ja für ein paar Monate wieder der uralte, 5jährige Rocco.
Ich bin sehr gespannt, was uns morgen erwartet und wie sie Rocco einschätzen.
Um 9:00 Uhr müssen wir in Bad Oldesloe zu dem Seminar sein und sind erst spät am Abend zurück. Wird ein langer Tag! Also – gute Nacht!