Durch Regen und Wind

Wir haben es geschafft! Nach über 5 Stunden in Dauerregen und Wind, der leider Nachmittags echt eklig wurde, sind wir im Heuhotel angekommen!

Celinas Sattel ist leider sehr nass geworden und wir freuen uns über einfache Tipps, wir wir den Sattel über Nacht pflegen können. Wir haben logischerweise keine Sattelpflege dabei und keine Heizung im Heuhotel.

Die Route war wirklich toll. Gestartet auf sandigen Waldwegen, lag allerdings nach nichtmal einem Kilometer schon der erste Baum quer.

Also mussten wir etwas von der Strecke abweichen, denn da gab es kein Ausweichen.

Der Weg führte eine Art natürliche Treppe hinunter, die beide Pferde super gemeistert haben.

Endlich auf dem richtigen Weg zurück, standen wir vor dem nächsten abgeknickten Baum.

Ja, der Sturm gestern war heftig

So ging es munter weiter. Die Pferde sind super motiviert dahin marschiert, die Hunde hatten Spaß und wir sind von oben und unten nass geworden. Und immer wieder Bäumen und großen Ästen, die quer lagen, ausgewichen.

Am Nachmittag wurde das Wetter richtig eklig und wir fingen langsam an, durchzunässen und in der Pause zu frieren.

Zum Glück haben wir beide unsere Softshell-Reithosen angezogen! Obwohl sie leicht nass von außen waren, bleiben die Beine warm.

Auch mein alter treuer total kaputtet Regenmantel hält nicht mehr dicht. Den werde ich wohl gleich vor Ort entsorgen.

Am Ende sind wir mit viel Seitenwind und -Regen nach ca. 5:15 Stunden angekommen, haben die Pferde entpackt und die Klamotten ins Trockene gebracht.

Die Pferde stehen auf einer leider sehr windigen, aber schönen kleinen Weide und sind nass und unruhig. Wir hoffen, dass die Muskulatur nicht zu sehr verkrampft bei dem Wetter 🙏🏻😳

Wir haben dann erstmal unsere Heubucht bezogen und uns was heißes zu Trinken und ein ordentliches Stück Torte im Café des Schaalseehofs gegönnt 😋😋

Danach gabs eine heiße, wiederbelebende Dusche und dann warm einmummeln! Heute Nacht wirds kalt 😳🙈

Natürlich haben wir noch Pizza bestellt und warten nun ungeduldig auf unser Abendessen, während die Tiere schon versorgt sind.

Ich melde mich erstmal für heute ab, sobald das warme Essen im Magen ist, mümmel ich mich in meinen Schlagsack und hoffe, dass mir nicht kalt wird!

Gute Nacht und: morgen wirds sonnig!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.